Der Sound von Jerusalem

Laut und schrill, leise und andächtig: In der Jerusalemer Altstadt prallen auch akustische Gegensätze aufeinander

Eine Soundcollage von Johanna Kleibl und Sylvia Lundschien

In Jerusalem trifft Uraltes auf Ultra-Modernes, Geistliches auf Profanes. Das hört man der Stadt auch an. Glocken, Muezzine, öffentliche Gebete geben der Stadt ihren besonderen Klang, aber auch weltliche Sounds wie das Marktgeschrei und ungeduldiges Hupen im Straßenverkehr. Oft sind viele Geräusche gleichzeitig zu hören. Wir sind durch die Stadt gezogen und haben den Klang Jerusalems aufgenommen.

Beitrag anhören